2.2.5 SWOT Analyse Beispiel/ Fallstudie

Das folgende SWOT Analyse Beispiel veranschaulicht die strategische Umweltanalyse anhand eines konkreten Anwendungsfalls. Hierbei sehen Sie die Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten der SWOT-Analyse. Die Unternehmens- und Umfeldanalyse kann sowohl für Existenzgründer als auch für etablierte Unternehmen wertvolle Informationen darlegen, was aus der folgenden Vorlage deutlich wird.  

Unternehmen X hat sich folgendes Ziel gesetzt:
Markteinführung einer innovativen Dienstleistung innerhalb der nächsten 2 Jahre. Zu diesem Zweck versammelt der Geschäftsführer alle Mitarbeiter zum Austausch von Ideen und er lässt eine SWOT Analyse durchführen..

  • Schritt 1: Zweck der SWOT Analyse: Markteinführung einer innovativen Dienstleistung innerhalb der nächsten 2 Jahre.
     
  • Schritt 2: Die Informationssammlung über Stärken und Schwächen konzentrierte sich auf die internen Faktoren, und die Informationssammlung über Chancen und Risiken auf die externen Faktoren.
     
  • Schritt 3: Der Geschäftsführer ermunterte alle Mitarbeiter, ihre Meinung frei zu äußern.
     
  • Schritt 4: Die SWOT Arbeitsgruppe produzierte folgende SWOT Matrix:

In dieser Abbildung sind die Stärken und Schwächen, alsw auch Chancen und Risiken des beschriebenen SWOT Analyse Beispiels aufgelistet.

Abb. 3 SWOT Analyse Beispiel (Quelle: http://www.rapidbi.com/created/SWOTanalysis.html)

  • Schritt 5: Nach Bewertung der Ideen und der Matrix erarbeiteten der Geschäftsführer und das Arbeitsteam einen Aktionsplan, der Folgendes umfasste:
    • Verkaufsschulungen für den stellvertretenden Geschäftsführer und Schulungen für den Marketing-Assistenten.
    • Produktschulungen für die Handelsvertreter zur Förderung von deren Verkaufsbemühungen.
    • Änderung der Werbestrategie, um die Kunden besser anzusprechen und Positionierung des Produkts als innovativ, ohne das Budget zu sehr zu belasten.
    • Der Geschäftsführer konzentriert sich auf seinen Verantwortungsbereich und delegiert verbleibende Aufgaben an die entsprechenden Unternehmenseinheiten und Mitarbeiter.
    • Regelmäßige Kreativsitzungen werden abgehalten, damit Marketingabteilung und Geschäftsführer enger interagieren und der Informationsfluss verbessert wird, ohne dabei die jeweiligen Aufgaben und Pflichten zu vermischen. Das Ergebnis sollten Lösungen sein, Derf1 so zu verändern, dass wir im Wettbewerb damit bestehen können oder sogar die Nase vorn haben.
    • Der Leiter der Abteilung Personalentwicklung wird im Konflikt zwischen Geschäftsführer und Marketingleiter vermitteln um eine Lösung für die Preisstrategie zu finden.
    • Das Unternehmen muss seinen Ruf für gute Qualität aufrecht erhalten (Wettbewerbsvorteil).
    • Da der Designer von Derf1 versagt hat, gibt es die Möglichkeit, einen Spezialisten einzustellen, um das Design zu verbessern.
    • Marktforschung, um Feedback zur Verbesserung von Derf1 zu bekommen mit dem Ziel, Marktakzeptanz zu erreichen.
    • Prüfung der Möglichkeit, mit erfahrenen Produzenten zu kooperieren, um neue Produkte herzustellen.

    Was können Sie aus dem SWOT Analyse Beispiel entnehmen?

    Das zuvor beschriebene Schema der SWOT Analyse, ist in diesem Beispiel auf eine konkrete Situation angewendet worden. Das Unternehmen X hat ein gewisses Ziel konkretisiert, um einen möglichen Soll-Zustand innerhalb der nächsten 2 Jahre zu erreichen. Sie müssen also ein konkretes Ziel definieren, damit die Informationen aus der Analyse auch wertvoll für Sie sind. Die internen Stärken und Schwächen werden aus dem gegenwärtigen Materialien entnommen. Das können Bilanzen, Finanzpläne, Businesspläne,  aber auch Kundenbewertung, Produktanalysen sein. Nicht nur Zahlen geben Ihnen Hinweise auf bestimmte Stärken und Schwächen, sondern auch Kundenrezessionen oder Meinungen von Aussehenstehenden.Ein wichtiger Punkt bei dem Unternehmen X ist der Einbezug aller Mitarbeiter, bei der eine freie Meinungsäußerung vom Geschäftsführer gefördert wird. Damit können Sie wahrheitsgemäße Informationen für die SWOT-Analyse generieren, die vielleicht bisher unentdeckt blieben. Der Einbezug von Chancen und Risiken, also externe Faktoren lässt mögliche Spekulationen für den Produktlebenszyklus der innovativen Dienstleistung zu.