4.4.1 Was ist die Analogietechnik?

Unser Wissen und unsere Erfahrung helfen, uns zu orientieren und unsere Handlungen anzupassen. In einer gegebenen Situation greifen wir auf eine in unserem Gehirn gespeicherte Information zurück um eine Entscheidung zu treffen und möglichst effizient zu handeln

"Als ich ein Kind war, hatte ich große Angst davor, vom Arzt eine Injektion zu bekommen. Eines Tages nahm mich meine Mutter mit zum Friseur. Wie in jener Zeit üblich, trug der Friseur einen weißen Kittel, genau so einen, wie ihn der Arzt trug, der mir die Injektion gegeben hatte. Noch im Eingang drehte ich mich um und rannte so schnell weg, wie ich konnte…"1

Wir versuchen, Parallelen zu Situationen zu finden, die ähnlich strukturiert sind. Das heißt, eine Analogie ist der Vergleich zweier Dinge, die im Wesentlichen unähnlich sind, bei denen aber die Analogie eine gewisse Ähnlichkeit aufzeigt.2

Analogien sind Vergleiche der ähnlichen Merkmale zweier Dinge – sind wie ein „geistiges Teleskop“ durch das wir Ideen entdecken können. Wenn wir Analogien benutzen, um ein Problem zu lösen, dann betrachten wir zwei nicht zusammen gehörende Dinge. Das Eine hat direkt mit unserem Problem zu tun, das Andere hat überhaupt nichts mit unserem Problem zu tun. Wir finden aber eine Beziehung zwischen beiden und entwickeln aus dem Vergleich eine neue Idee. Analogien kommen oftmals direkt zum Kern des Problems3.
Betrachten Sie folgende Beispiele: 

Bildquelle4

Hubschrauber: Auch der Kolibri kann auf der Stelle schweben und rückwärts fliegen.

Injektionsnadel: Der Skorpion benutzt seine Schwanzspitze, um sein Gift zu injizieren.

Anästhesie: Giftschlangen paralysieren ihr Opfer, bevor sie es fressen.

Die meisten von uns fühlen sich durch Fremdes, Ungewohntes bedroht und wir wollen es verstehen können. Wenn uns etwas Ungewohntes begegnet, tendieren wir dazu, es zu zerlegen und die einzelnen Teile zu untersuchen, um es zu verstehen oder etwas Bekanntes zu entdecken. Unser Verstand vergleicht das unbekannte Objekt mit bekannten Dingen und dieser Prozess kann uns das Fremde vertraut machen.5

Die Analogietechnik ist kreativ und sie hat nichts gemein mit dem eingefahrenen Denken nach dem Motto: „Das haben wir schon immer so gemacht, und wir werden es auch weiterhin so machen“. Dieses Denken blockiert oftmals neue, innovative Lösungen.

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, entdecken Sie eine oder mehrere Analogien und finden Sie heraus, ob dies für Sie hilfreich ist.


1 InnoSupport: Supporting Innovations in SME. 4.2 Brainstorming, 2005
2 Higgins, James M (1994) Creating Creativity
3 Jeff Mauzy, Richard Harriman (2003) Creativity Inc. Building an Inventive Organization
4 Bild-Quelle: openphoto.net, Helikopter-Photo aufgenommen von David Martin, Kolibri-Photo aufgenommen von Marek Novotný, Injektionsnadel-Photo von Dušanzidar und Skorpion-Photo von Fibobjects
5 Michael Michalko (2006) Thinkertoys: A handbook of creative-thinking techniques