4.7.4 Wie wird TILMAG angewendet?

TILMAG ist ein Prozess, der aus 5 Schritten besteht, die der Reihe nach ausgeführt werden müssen, damit die passendste, effektivste Lösung für Ihr Problem gefunden werden kann.1

Schritt 1: Beschreiben Sie das Problem eindeutig und entwickeln Sie Lösungsideen

Diskutieren Sie zuerst im Team und definieren Sie das Problem eindeutig. Führen Sie ein Brainstorming durch, um die offensichtlichsten Lösungswege zu identifizieren. Schreiben Sie die Anfangsideen auf.

Schritt 2: Identifizieren Sie die Idealen Lösungselemente (ILEs). Was bedeutet das?

Ideale Lösungselemente (ILEs) sind Merkmale, Eigenschaften, Attribute und Qualitäten, die die Anforderungen zur Lösung des Problems erfüllen, das in Schritt 1 beschrieben worden ist.

Es werden mindestens zwei ILEs benötigt jedoch nicht mehr als sechs.

Tipps zur Gewinnung von ILEs:

  • beschreiben Sie ILEs positiv
  • ILEs müssen auf das definierte Problem passen
  • formulieren Sie ILEs präzise mit nicht mehr als 6 Worten
  • ILEs  müssen mit Kundenbedürfnissen verbunden sein, falls Ihr Unternehmen ein neues Produkt oder neue Dienstleistungen entwickelt
  • bilden Sie einfache Sätze

Schritt 3: Bauen Sie mit den definierten ILEs die TILMAG Matrix

Bauen Sie die TILMAG Matrix, indem Sie die ILEs der Reihe nach auf jede Achse schreiben. Tabelle 1. TILMAG Matrix

Tipps zum Aufbau der TILMAG Matrix:

  • übertragen Sie die definierten ILEs der Reihe nach auf beide Achsen
  • die Kombination zweier identischer ILEs muss ausgeschlossen werden; streichen Sie diese Zellen durch (identische ILEs können keine Assoziationen ergeben)
  • die Größe der Matrix ist von der Zahl der definierten ILEs abhängig

Schritt 4: Veranstalten Sie ein Brainstorming und schreiben Sie die Assoziationen für jedes ILE-Paar auf.2

Dies  ist der bedeutungsvollste Schritt der TILMAG Methode, denn jetzt können die Team-Mitglieder Lösungen für das definierte Problem vorschlagen.

Zu absolvierende Schritte:

1) Zuerst entwickeln Sie Assoziationen aus den ILE-Paaren und schreiben diese in die entsprechenden Zellen der Matrix.

Assoziationen aus den ILE-Paaren ableiten bedeutet die Erarbeitung von Lösungen für das in Schritt 1 beschriebene Problem, indem Interaktionen und Widersprüche der ILE-Paare aufgezeigt und bewertet werden.

2) Arbeiten Sie alle Zellen nacheinander ab, bis jede Zelle der Matrix mindestens eine Assoziation aufweist.e Problem, indem Interaktionen und Widersprüche der ILE-Paare aufgezeigt und bewertet werden.
Abhängig von der Natur der ILEs und der Art und Weise der Interaktionen kann die erforderliche Zeit zum Assoziieren wenige Minuten bis zu einer Stunde betragen. Versuchen Sie, kreativ zu sein bei den Lösungsvorschlägen und Konzepten – setzen Sie zusätzlich Brainstorming und die TRIZ Methode ein.3

Tipps zur Entwicklung von Lösungen:

  • Versuchen Sie, 2-3 Assoziationen zwischen den Kombinationspaaren der ILEs zu finden, außer für die Paarung gleicher ILEs.
  • Führen Sie das Verfahren fort, bis alle nicht durchgestrichenen Zellen der Matrix bearbeitet wurden.
  • Falls eine ganze Zeile oder Spalte frei bleiben, bedeutet das gewöhnlich, dass das betreffende ILE nicht auf das Problem anwendbar ist. 4

 

Werfen wir nun einen Blick auf die folgende Tabelle 2, die den Prozess des Assoziierens zwischen ILE-Paaren veranschaulicht und ihn verständlich macht.

Schritt 5: Wenden Sie sich mit den Assoziationen wieder dem Originalproblem zu und geben Sie den einzelnen Lösungen Prioritäten.

Alle Assoziationen der Matrix müssen strukturiert und den Subsystemen oder Unterprozessen zugeordnet werden, um die effektivsten Lösungen des Problems bestimmen zu können. Nehmen Sie sich jede Assoziation der TILMAG Matrix einzeln vor, identifizieren Sie deren charakteristische Merkmale, finden Sie Ideen für auf diesen Merkmalen basierende Lösungen und wenden Sie diese auf das in Schritt 1 beschriebene Problem an. Beurteilen Sie die Assoziationen der TILMAG Matrix und wählen Sie die Besten aus; fassen Sie die Ergebnisse in der Tabelle zusammen.

In Ergänzung dazu können Sie die Ideen, die Sie im Brainstorming (Schritt 1) generiert haben, mit den Ideen aus TILMAG (Schritt 5) kombinieren.

Sind Sie jetzt ein wenig durcheinander gekommen? Schauen Sie sich das folgende Beispiel aus der Praxis an.


1 http://www.realinnovation.com/content/c061218a.asp
2
http://www.mycoted.com/TILMAG
3
http://www.realinnovation.com/content/c061218a.asp
4
http://www.mycoted.com/TILMAG