6.3.3 Wie werden die vier generellen Produkttest-Methoden angewandt?

Je nach dem, wo Sie im Design-Prozess stehen, gibt es drei Typen von Brauchbarkeittests, aus denen Sie wählen können: Explorations- Assessment- und Validierungstest. Der vierte Testtyp, der Vergleichstest, kann an jedem beliebigen Punkt des Design-Lebenszyklus durchgeführt werden.1


Bitte halten Sie einen Moment inne und denken Sie nach: Sind Produkttests Bestandteil Ihrer Unternehmensstrategie? Falls ja, welche Methoden haben Sie bis jetzt angewandt? Kennen Sie die anderen Methoden?

Die folgende Erläuterung basiert auf dem Modul Innosupport 6.2.2

Explorationstests

Forschungstests werden im frühen Entwicklungsprozess eingesetzt, wenn das Problem noch definiert wird und potentielle Lösungen erwogen werden, vorzugsweise aber erst dann, wenn das Entwicklungsteam bereits eine recht genaue Vorstellung des Anwenderprofils und der Kundenbedürfnisse hat. Ziel des Explorationstests ist es, das Potential der präliminaren Designkonzepte herauszufinden und einige Grundsatzfragen zu beantworten:

  • Was halten die Verbraucher davon, dieses Konzept zu benutzen?
  • Hat die Basisfunktionalität einen Wert für den Verbraucher
  • Ist die Benutzerschnittstelle angemessen und bedienbar?
  • Sind unsere Annahmen zu den Anforderungen der Kunden korrekt?
  • Haben wir irgendwelche Anforderungen falsch verstanden?

Assessment Tests

Während der Explorationstest frühzeitig die Angemessenheit einer Reihe möglicher Lösungen feststellen soll, findet der Assessment-Test später statt. Er geht mehr ins Detail, wobei er bereits eine Lösung favorisiert. Aufgabe dieses Tests ist es, sicher zu stellen, dass die getroffenen Annahmen noch immer relevant sind und dass inzwischen erfolgte, spezifischere Entscheidungen, die das Design betreffen, angemessen sind. Der Assessment-Test tendiert dazu, sich auf die Brauchbarkeit oder den Grad an gebotener Funktionalität zu konzentrieren. Er kann in manchen Fällen dazu dienen, bereits die Leistungsfähigkeit des Produkts zu bewerten. Unter der Annahme, dass das richtige Konzept gewählt wurde, zielt der Assessment-Test dann darauf ab, zu bestätigen, dass das Konzept effektiv implementiert wurde, und er beantwortet detailliertere Fragen:

  • Ist das Konzept brauchbar?
  • Befriedigt das Konzept alle Verbraucherbedürfnisse?
  • Wie benutzt der Verbraucher das Produkt und könnte dieses effektiver sein?
  • Wie wird das Produkt gefertigt und getestet und kann dies auf bessere Weise geschehen?
  • Kann der Verbraucher alle mit dem Produkt beabsichtigen Tätigkeiten ausführen?

Überprüfen Sie bitte: Können Sie alle oben gestellten Fragen für Ihre Produkte beantworten? Falls nicht, was können Sie tun, um die entsprechenden Informationen zu erhalten?

Validationstests

Der Validationstest wird normalerweise erst spät im Entwicklungsprozess durchgeführt, um sicher zu stellen, dass alle Ziele des Produkt-Designs erreicht worden sind. Diese können die Brauchbarkeit, Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Haltbarkeit, Robustheit und Fertigungsverfahren beinhalten. Validationstests erfassen auch die tatsächliche Funktionalität und Leistung, wie sie vom Serienprodukt erwartet werden, deshalb sollten alle beabsichtigten Vorgänge/Aktivitäten mit dem Produkt vollständig durchgeführt und nicht nur „geprobt“ werden.
Der Validationstest ist wahrscheinlich das erste Mal, dass alle Elemente des Produkts in ihrer Gesamtheit evaluiert werden können, auch wenn manche Elemente schon einzeln vorab getestet worden sein können. Das Produkt sollte daher dem Serienprodukt so ähnlich wie nur irgend möglich sein, einschließlich Verpackung, Dokumentation und der Produktionsprozesse. Die Validationstests umfassen auch evtl. erforderliche formale Evaluationen für Zertifizierungs-, Sicherheits- oder rechtliche Prozeduren. Im Vergleich zum Assessment-Test liegt hier ein wesentlich höherer Nachdruck auf dem experimentellen Standard und seiner Konsistenz. Gegebenenfalls ist es zugunsten der Evaluation vorzuziehen, die Tests ohne das Design-Team durchzuführen, allerdings mit dessen Input, was Entwicklungsstandards und Messkriterien angeht.

Vergleichstests

Dieser Test vergleicht die Reaktionen der Verbraucher auf mehrere Muster eines Produkts oder einer Implementierung. Dieser Test kann in jedem Stadium des Design-Prozesses durchgeführt werden, um sich radikal unterscheidende Designs oder Implementierungen miteinander vergleichen zu können. Dieser Test soll das am einfachsten benutzbare Design herausfinden sowie die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Designs. Er kann als Explorationstest durchgeführt werden, der zahlreiche Designs qualitativ vergleicht. Das normale Resultat ist dann ein verbessertes Produkt, das die besten aus vielen verschiedenen Ideen kombiniert. Die besten Ergebnisse erhält man erfahrungsgemäß aus dem Vergleich extrem unterschiedlicher Implementierungen.

Produkttest Fallstudie

Eine Kombination aus Validations- und Vergleichstests, durchgeführt von einem polnischen Unternehmen

Akustik-Test eines Kfz-Abgassystems

ASMET wurde 1989 in Czersk, Polen gegründet. Das Unternehmen wuchs schnell aus seinen Ursprüngen als Kfz-Ersatzteillieferant zu einem der größten europäischen Hersteller von qualitativ hochwertigen Kfz-Abgassystemen heran. Die Produktpalette besteht aus Abgassystemen für über 600 verschiedene Modelle der aktuellen Produktion. Für Design und Entwicklung eines Abgassystems beschafft ASMET mindestens zwei komplette Einheiten des Originalherstellers. Diese werden genauestens vermessen, dann werden per CAD technische Zeichnungen produziert. Ziel ist es, so nah wie möglich an die Form des Originals heran zu kommen. Nun werden in einem schalltoten Raum akustische Messungen vorgenommen. Die Einheit mit den besten Geräuschparametern wird zerlegt, um die Konstruktion sichtbar zu machen, und die Dimensionen der inneren Konstruktion werden nun ebenfalls gemessen und es werden weitere Zeichnungen erstellt.

Prototypen des neuen Designs werden hergestellt, und diese werden minutiös getestet, sowohl auf ihre physischen Dimensionen als auch auf ihre akustischen Eigenschaften. Bewegen sich diese innerhalb eines limitierten Bereichs, wird das neue Modell zur Produktion freigegeben. Aufgrund jahrelanger Erfahrung könnte das Unternehmen auch eigene Designs entwickeln.3


1 www.lib.washington.edu/usability/guidelines/usability-guidelines.html
2 InnoSupport: Supporting Innovations in SME. 6.2 Rapid Prototyping and Product Testing Strategies. 2005
3 ASMET Fallstudie: www.bksv.com/doc/ba0722.pdf