7.2.5 Fallstudie

Kombination innovativer Technologie mit Kunsthandwerkprodukten –
Specchio Piuma S.a.S1

Das italienische Unternehmen operiert in folgenden Geschäftsfelfdern:

  • Architektonische Infrastruktur
  • Design
  • Verpackung
  • Ausstellungsstrukturen


Es liefert Beratungsdienstleistungen, Design und Verkauf. Das Unternehmen hat 6 Mitarbeiter und machte 2002 einen Jahresumsatz von 450.000 Euro. Seit seiner Gründung 1993 lässt das Unternehmen Handelsmarken schützen, um eine starke Unternehmensidentität und ein starkes externes Image zu schaffen. Das Unternehmenslogo und der Name genießen Markenschutz, auch die Handelsnamen neuer Produkte werden geschützt. Mit seinen Marken konnte SPECCHIOPIUMA eine starke Corporate Identity in einem relativ hochwertigen Markt schaffen und aufrechterhalten.
Die technologische Umgebung ist dynamisch, aktive Wettbewerber werden identifiziert und überwacht durch die Teilnahme an internationalen Veranstaltungen, Ausstellungen, Marktuntersuchungen und Public Relations. Das Überleben in dem von Wettbewerbsdruck geprägten Markt wird durch technische Innovation, Implementierung von Unternehmensdienstleistungen, Partnerschaften und Joint Ventures gesichert. Das Unternehmen ist besonders innovationsstark. Die angewandte Strategie ist eng verbunden mit maßgeschneiderten Lösungen, die von dem Unternehmen entwickelt und geliefert werden. Jede „Nicht-Standard-Aktivität“ wird als F&E angesehen. Ziel des Unternehmens ist es, das erreichte Innovationsniveau durch Implementierung von Maßnahmen zum Schutz geistigen Eigentums zu bewahren. Bei der Lieferung maßgeschneiderter Lösungen hat das Unternehmen immer Marken bei den entwickelten spezifischen Produkten und Lösungen eingesetzt.
SPECCHIO PIUMA hat 2 internationale Patente beantragt zum Schutz von Originalprodukten und das Unternehmen plant, auch weiterhin geistiges Eigentum schützen zu lassen, um die Ergebnisse verschiedener F&E Verträge, die in Zusammenarbeit mit Industriepartnern oder Kunden ausgeführt werden, zu sichern.
Das Unternehmen integriert kommerzielle Informationen mit den Ergebnissen seiner Innovationen und nutzt konsequenterweise die Kommerzialisierung geistigen Eigentums, um die Identität seiner Produkte hervorzuheben.


1 www.wipo.int/sme/en/case_studies/piuma.html