8.1.2 Beschaffung von Geldmitteln: Banken

Was die Finanzierung von Innovationen angeht, kommen zwei Arten von Banken in Frage: Investmentbanken und Verbraucherbanken.

  • Investmentbanken sind Unternehmen, die als Makler fungieren zwischen einem Herausgeber von Aktien oder Anteilscheinen und der investierenden Öffentlichkeit. Der Investment Banker, der entweder ein Manager oder Mitglied einer Investment Banking Association ist, kauft die neuen Papiere direkt vom Emittenden (Herausgeber) und verkauft sie an Händler und Investoren weiter, wobei er von der Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis profitiert. Investment Banker werden oftmals als Berater oder Vermittler heran gezogen, wenn ein Unternehmen sich für den Börsengang entscheidet.
  • Verbraucherbanken betreiben dichte Filialnetze und bieten Privatpersonen und Unternehmen Kredite, Sparkonten und andere Finanzdienstleistungen an.

Investment Banken sind normalerweise in den ersten Stadien der Innovationsentwicklung nicht involviert, und Verbraucherbanken bieten ihre Dienste der allgemeinen Öffentlichkeit an und vergeben Kredite an neue Unternehmen und Unternehmer.1


1 Gate2Growth. A guide to financing innovation. European Communities 2002.