10.2.6 Zusammenfassung

Die Unternehmenskultur ist für nachhaltige Innovation sehr wichtig. Werte, Unternehmensstrategie, Philosophie, Regeln, geschriebene und ungeschriebene Normen, Überzeugungen und gemeinsame Annahmen der Mitglieder einer Organisation formen deren Verhalten, ihre Einstellungen und ihre Selbstverpflichtung zu Innovation und Leistung. Die meisten dieser Elemente sind nicht offensichtlich, nicht einmal überhaupt sichtbar. Aus diesem Grund muss die Unternehmenskultur durch Fragebögen, Interviews und Beobachtung analysiert werden. Das Unternehmen muss ein klares Bild davon haben, welche Art Unternehmenskultur die Richtige ist, um nachhaltig Innovation zu fördern. Um die gewünschte Unternehmenskultur verankern zu können, müssen Geschäftsleitung, Führungskräfte und alle Mitarbeiter involviert sein. Die Maßnahmen zur Schaffung der neuen Unternehmenskultur müssen die Unterschiede zwischen dem bestehenden und dem gewünschten Zustand der Unternehmenskultur berücksichtigen. Das macht die Vermittlung einer Vision, von Werten, die inhaltliche Veränderung von Arbeitsaufgaben, eine verbesserte Zusammenarbeit im Team, die Teilung von Wissen und vielleicht einen anderen Managementstil notwendig. Kommunikation und Involvierung aller Mitarbeiter sind die beiden Grundvoraussetzungen für den Erfolg eines Projektes, das die Unternehmenskultur verändern soll.  

In diesem Modul haben Sie die Elemente der Unternehmenskultur, die das Verhalten einer Organisation bestimmen, kennen gelernt und darüber hinaus Methoden, diese zu verändern. Sie können nun:

  • die existierende Unternehmenskultur analysieren und die Elemente erkennen, die das Verhalten der Geschäftsleitung und der Mitarbeiter beeinflussen,
  • einen Aktionsplan ausarbeiten, der jene Elemente der Unternehmenskultur verändert, die Innovation in diesem Unternehmen behindern.

Sie haben außerdem gelernt, dass das Teilen von Wissen ein ganz wesentliches Element einer Unternehmenskultur ist, die Innovation ermöglichen will.