12.2 Fremdsprachenkompetenz für den Innovationsprozess

Kommunikation ist ja nicht nur verbale Kommunikation. Es gibt Kulturen, in denen es normal ist, Blickkontakt mit den Angesprochenen zu halten. Das Vermeiden von Blickkontakt kann als Misstrauen interpretiert werden, als Versuch, etwas zu verbergen, oder auch als mangelndes Selbstvertrauen. In anderen Kulturen wird direkter und fortgesetzter Blickkontakt als respektlos und aggressiv angesehen. Es gibt also ein hohes Potenzial der Fehlinterpretation. Hier wird deutlich, dass die Kompetenz zur Kommunikation mit anderen Kulturen beides verbindet – die Fähigkeit, ein gemeinsames Kommunikationswerkzeug zu finden und anzuwenden und interkulturelle Kompetenz. Ein freundlich lächelndes Gesicht bedeutet noch lange nicht, dass der Partner zustimmt und zufrieden ist, aber dies gilt ja auch für unsere eigene Kultur…