5.4.3 Verbesserung des Qualitätsmanagements im Unternehmen

Abgesehen von den Prinzipien ist es wichtig, die Schritte zu definieren, mit denen Sie zur Verbesserung des Qualitätsmanagements in Ihrem Unternehmen kommen wollen. Beginnen Sie mit den für Sie relevanten, unten aufgeführten Schritten, besser ist es aber, wenn Sie alle Schritte durchlaufen.

Die wichtigsten Schritte zur Qualität1

1) Finden Sie die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Kunden und anderer interessierter Parteien heraus
Dazu können Sie entweder eine formelle Erhebung durchführen oder Sie sammeln die Informationen informell bei Kundenbesuchen und auf der Basis von Beschwerden und anderem Feedback.

2) Legen Sie Richtlinien zur Motivierung Ihrer Mitarbeiter fest damit diese die Kundenbedürfnisse erfüllen können:
Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie die Mitarbeiter in den Verbesserungsprozess involvieren und sie mit Befugnissen und Autorität ausstatten. Neben der sich automatisch einstellenden Motivation wird es dadurch auch unausweichlich, dass Entscheidungen an den dafür am besten geeigneten Stellen der Organisation getroffen werden. Es ist Aufgabe der Geschäftsleitung, Ziele und Richtlinien festzulegen, doch die Mitarbeiter müssen dem zustimmen, besser noch, sie als ihre eigenen Ziele ansehen. Andernfalls werden sie keine Anstrengungen unternehmen, ihre Aufgaben anhand der Richtlinien auszuführen.

3) Entwerfen Sie ein System miteinander verbundener Prozesse, statten Sie es mit Ressourcen aus und managen Sie es

Dies ist ein Schlüsselereignis im Qualitätsmanagement. Versuchen Sie zu Beginn, zwei oder drei Schlüsselprozesse in Ihrem Unternehmen darzustellen, von dem Punkt an, an dem ein Input das Unternehmen erreicht, bis zum Ende, wenn ein Output das Unternehmen „verlässt“. Denken Sie in Prozessen anstatt in voneinander getrennten Aufgaben, und verwenden Sie ein Flussdiagramm zur Illustration. Nachdem Sie diese Prozesse skizziert haben, können Sie sehr leicht die kritischen Punkte erkennen, z.B. das Fehlen zugewiesener Verantwortung oder die überflüssigen Schritte.

An diesem Punkt sollten Sie darüber nachdenken, wie Effizienz und Effektivität der Prozesse verbessert werden können. Ziehen Sie die Mitarbeiter hinzu, die an einem betroffenen Prozess teilhaben, und entwerfen Sie zusammen ein neues Flussdiagramm. Wenn Sie mit dem Kernprozess fertig sind, können Sie mehr und mehr Prozesse überarbeiten oder neu auslegen, von „Archivieren“ bis „Zustellung von Newslettern“. Sie werden feststellen, dass jeder im Unternehmen sicherer in seiner/ihrer Rolle, bei Aufgaben und Verantwortlichkeiten werden wird. Die Prozesse werden schneller und transparenter, es passieren weniger Fehler und unerwünschte Redundanzen werden vermieden. Beispiele von Flussdiagrammen und weiterführende Links finden Sie auf http://en.wikipedia.org/wiki/Flowchart.

4) Messen und analysieren Sie die Angemessenheit, Effizienz und Effektivität jedes Prozesses
Dies ist immer ein kritischer Punkt, denn wenn Sie Qualitätsfaktoren messen wollen, müssen Sie zunächst messbare Indikatoren und Zielwerte finden, die zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht worden sein sollen. Die Bestimmung korrekter Indikatoren ist keine leichte Aufgabe, da diese Indikatoren in den meisten Fällen nicht direkt den Qualitätsfaktor messen, der gemessen werden soll und weil die Messung zusätzliche Aktivitäten am Beginn (um einen Referenzwert zu erhalten) und am Ende eines Prozesses erfordert, wobei all das bis zum Zieldatum erfolgen muss.

Definieren Sie 4 Qualitätsziele für Ihre eigene Organisation, and weisen Sie ihnen Indikatoren zu. Beurteilen Sie dann den Ausgangswert jedes Indikators und legen Sie einen Zielwert fest, der an einem bestimmten Datum erreicht werden soll. Beschreiben Sie die Messmethode und die Datenquelle (z.B. Fragebogen, SAP HR Modul) Sie können einem Ziel mehr als einen Indikator zuweisen. Verwenden Sie die Beispieltabelle unten.

  Tabelle 1: Qualitätsindikatoren

5) Verbessern Sie das System kontinuierlich auf der Basis einer objektiven Bewertung von dessen Leistung
Um objektive Daten über die Leistung zu erhalten, sollten Sie von Zeit zu Zeit die entsprechenden Indikatorwerte messen. Erhebungen zur Zufriedenheit können auch unter den Mitarbeitern durchgeführt werden. Neue Prozesse sollten in das integrierte Prozess-System überführt werden, und zu diesem Zweck müssen die existierenden Flussdiagramme und Prozessbeschreibungen kontinuierlich überprüft und angepasst werden.


1 Artikel auf www.pmhut.com/quality-management-strategy