1.3.1 Die Bedeutung von Innovation in der Krise

Gerade in der Rezession ist es entscheidend, etwas Neues zu schaffen und entsprechende neue Informationen zu sammeln, anstatt den Status Quo nur zu managen und das gegenwärtige Niveau der Situation zu halten. Die in einem existierenden Markt geltenden Regeln sind den Hauptakteuren dieses Marktes bereits gut bekannt. Deswegen gilt:

Falls die Umstände sich ändern, bekommen wir einen signifikanten Vorteil gegenüber den Wettbewerbern, wenn wir selbst es sind, die die Regeln durch Ausnutzen sich ergebender Chancen neu bestimmen.

Konsequenterweise müssen wir – anstatt es uns in der gegenwärtigen Situation bequem zu machen – Kreativität, Motivation, soziale Interaktion und Entdeckerfähigkeiten entwickeln. Lernfähigkeit von Organisationen heißt heute, sich Wissen anzueignen, um das „Spiel“ selbst zu verändern1.
Lohnt es sich, eine vorausschauende Strategie in besonders unsicheren Situationen anzuwenden? Unternehmen, die in ihrem wirtschaftlichen Umfeld großen Unsicherheiten ausgesetzt sind, werden offener gegenüber Veränderungen. Diese Veränderungen werden erkannt, wenn die Unternehmensleitung flexibel genug ist, die gegebenen Ressourcen neu zu bewerten2 und sie weiter zu entwickeln, um etwas Neues zu kreieren3. Dazu gehört offensichtlich in einer sich schnell ändernden Umgebung mehr Energiey4. Andererseits, wenn das Markttempo sich verlangsamt, werden einige Ressourcen des Unternehmens frei. Solche Unternehmen, die Willens sind, diese Investition nicht nur zu nutzen, um sich an die ökonomischen Veränderungen anzupassen, sondern das Tempo der Veränderungen proaktiv selbst bestimmen, werden erfolgreich sein.5

Warum ist Innovation auch in dieser Situation immer noch wichtig? Innovation schafft Vorteile, die in Zeiten der Rezession als Ressource zum Überleben genutzt werden können. In der Wirtschaftskrise ändern sich die Erwartungen und Bedürfnisse der Kunden sehr schnell, und es gibt sich verändernde Wettbewerber, während die Technologien und externen Regeln sich nur langsam verändernden. In der Rezession verlangsamt sich das Tempo des globalen, dynamischen Marktes6.
Das alles birgt größere Chancen für Innovation als normale Umstände. Insofern kann die Krise Innovationen voran treiben. Mehr noch, wie Sie in Kapitel 1.1.2 sehen können, kann Innovation die Produktionskosten senken, neue Märkte aufbauen und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Weiterhin kann Innovation die Profitabilität erhöhen oder den Profitverfall stoppen. Sie hilft, Beschäftigung zu schaffen oder diese auf einem konstanten Niveau zu halten, während Marktanteil und Wachstum steigen. Darum ist Innovation entscheidend für den Weg aus der Krise.


Abb. 1: Nutzen von Innovation

Bitte halten Sie nun einen Moment inne und denken Sie nach:
Erinnern Sie sich an die Vorteile von Innovation aus Kapitel 1.1.2? Können Sie die Veränderungen in Ihrem eigenen Markt erkennen? Erkennen Sie, welche Erwartungen und Bedürfnisse Ihrer Kunden sich ändern? Welche davon können Sie durch Innovieren ausnutzen? Welcher Nutzen wäre Ihr Ziel?

 


1 J. Bergstrom: Thoughts on creating a learning organization
2 For more details see Chapter 2.2 SWOT analysis of this Innovation Guide
3 Newman, K. L. (2000) Organizational transformation during institutional upheaval.
4 Zahra( 2009) : Developing the selection and valuation capabilities through learning
5 Volberda, Henk W. (1996), "Toward the Flexible Form: How to Remain Vital in Hypercompetitive Environments
6 Roubini-10 Risks to Global Growth. Forbes